Vegane Rezepte - Auszüge aus den Kochabenden 2018

Möhrenhummus (Rezept vom Januar)
300 g Möhren waschen und würfeln, in Salzwasser 7 min gar köcheln lassen. 100 g gekochte und abgekühlte Kichererbsen, Salz und eine Knoblauchzehe zusammen mit den Möhren, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Rapsöl, 2 EL Tahin (Sesampaste), 1/2 TL gemahlenem Kreuzkümmel, 1 TL Paprikapulver zu einer Paste pürieren. Im Kühlschrank durchziehen lassen. Der Aufstrich hält sich im Kühlschrank 2 bis 3 Tage.


Rote-Bete-Pesto (Rezept vom Februar)
4 EL Nüsse (Haselnüsse, Cashewkerne oder Mandeln) in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Nüsse herausnehmen. In der Pfanne 2 EL Öl erhitzen und 2 kleingehackte Zwiebeln glasig dünsten. 2 Knoblauchzehen hinzugeben. 3 rohe Rote Bete schälen und in Würfel schneiden, zu der Zwiebel geben und 10 min nicht zu heiß braten. Dabei immer wieder wenden. Anschließend vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Rote Bete mit den Nüssen und Olivenöl in einem hohen Gefäß mit einem Mixer zu Pesto verarbeiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Frühlingsapfel (Rezept vom März)
1 Apfel, 1/2 Banane und 6 Basilikumblätter zusammen mit dem Saft 1/4 Zitrone, 2 EL Kokosmus und etwas Wasser mixen. Fertig. Die Menge des Wassers richtet sich nach der gewünschten Konsistenz.

Basen-Smoothie (Rezept vom April)
2 Mangoldblätter waschen und zusammen mit einem gewaschenen und entkernten Apfel, einer Banane, dem Fruchtfleisch einer halben Mango, 1 TL Kokosöl, je einer Prise Kardamom und Kurkuma, 200 ml Wasser und einer Scheibe Zitrone in einem hohen Gefäß mixen.